#10 Alleine im Urlaub

Ich habe tatsächlich einmal wieder Urlaub gemacht. Und zwar alleine. In dieser Folge erzähle ich, was mir dabei so durch den Kopf gegangen ist.

Davor wie immer meine Rubriken, „Ich gspürmi, ich fühlmi“, mein WTF an homophoben Bullshit beim Abschied von meiner Grossmutter, ein OMG an Nagellack, Nasenspülungen und Bullet Journaling (auf das ich durch dieses Video von Evelyn from the Internets gestossen bin und seither neu dabei bin).

Das #payaqueer geht diesmal an QueerBooks (www.queerbooks.ch), die meines Wissens einzige Buchhandlung mit Schwerpunkt auf queeren Themen in der (Deutsch-)Schweiz. Unterstützt diesen tollen Ladne, indem ihr vorbeischaut vor Ort in Bern oder bestellt eure Bücher online und lasst sie euch nach Hause schicken.

Nun zu meinen Ferien: Ich hatte seit langem wieder einmal Zeit und Musse für einen Urlaub, und habe diesen auf Mallorca verbracht. Was ich auf dieser wunderschönen Insel gemacht und gedacht habe, erzähle ich hier einigermassen unstrukturiert. Themen sind: Alleine reisen; wie ich versucht habe, genau das zu machen, worauf ich gerade Lust hatte; Reisen als queere Person; Mangel an Angeboten für queere Menschen; Zeit für mich.

Am Schluss ein paar Worte zum Coronavirus. Ich habe die Folge noch vor der Einführung einschneidender Massnahmen am 13.3.20 aufgenommen, ich gehe deshalb nicht auf die aktuelle Situation ein. Die Infos zu den Massnahmen findet ihr im Video der Pressekonferenz des Bundesrats.

Seit Ausbruch der Pandemie sind unsere asiatischen Mitmenschen massivem Rassimus ausgesetzt. Zeigt euch solidarisch, insbesondere wenn ihr, wie ich, weiss seid. Stimmen aus der Perspektive von Betroffenen findet ihr z.B. im Karakaya-Talk vom 12.2.20 oder in der Folge 24: Anti-Asiatischer Rassismus, China Bashing & Corona Virus vom Diaspor.Asia Podcast.

Nun zu ein paar Links, die ich angesichts der Massnahmen von heute, 13.3. sinnvoll finde:

Auf hilf-jetzt.ch könnt ihr euch schweizweit vernetzen und Hilfe anbieten oder bekommen (in Telegram-Gruppen organisiert). Ihr könnten z.B. auch in eurem Haus den Nachbar*innen anbieten, auszuhelfen, falls ihr nicht zu einer Risikogruppe gehört und dazu in der Lage seid.

Infos, die ich für wertvoll halte neben offiziellen Quellen wie etwa dem BAG:

staythefuckathome.com/de/

Die Ruhe vor dem Stum ist die Stille nach dem Sturm, von Walerij Lobanowskji

🌌🌌🌌

Schreib mir gerne, wenn du die Sendung kommentieren möchtest oder Vorschläge für die nächste hast! Hier ist mein Email: kontakt@liebesdienst-podcast.ch

Du findest Liebesdienst Podcast auf der Audio-Plattform deines Vertrauens (alle möglichen Podcast-Apps, Apple Podcast, Spotify, Stitcher und Podimo). Ich freue mich über jedes Abo, Like und natürlich besonders über positive Bewertungen!

Folge Liebesdienst Podcast auf Instagram @liebesdienst.podcast und tagge mich in deinen Posts!

Und schliesslich kannst du meine Arbeit auch finanziell unterstützen 🤑 Gehe dazu auf meine Webseite liebesdienst-podcast.ch und spende soviel du möchtest – ab 2 CHF bist du dabei. Aktuell sammle ich für ein neues Mikrofon. Hier der Direktlink: https://liebesdienst-podcast.ch/unterstuetze-den-podcast/.

🌌🌌🌌


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.